• de
    • nl
    • en
  • Conserveren hoofddraagconstructie CS Amsterdam

  • Terug

    BETONREPARATUREN

    BETONREPARATUREN

    Der Bereich der Instandsetzung und Instandhaltung von Betonkonstruktionen/Betonreparaturen umfasst eine große Reihe von Spezialarbeiten.

    Betonreparaturen beginnen mit einer eingehenden Analyse der Problematik und reichen hin bis zu einem mehrjährigen Wartungsvertrag. Aufgrund der enormen Diversität des Arbeitsgebiets und der vielen Spezialanwendungen ist es eine äußerst wissensintensive Branche. SealteQ tätigt große Investitionen in fachkompetentes Personal. Dies gilt für die vielen Experten in der Betoninstandhaltung auf (Fach-)Hochschulniveau ebenso wie für unsere hochqualifizierten, diplomierten Fachkräfte auf der Baustelle.

    Schadensanalyse und Bestimmung der geeigneten Instandsetzungsmethode

    • Die Analyse des Schadens ist an sich schon eine Spezialdisziplin, die Folgendes voraussetzt:
      • Kenntnis des verwendeten Materials: (bewehrter) Beton,
      • Wissen über das Verformungsverhalten der (gesamten) Konstruktion,
      • Rekapitulation der Vergangenheit (Bau- und Benutzungsphase),
      • Beurteilung des Schadenumfangs, einschließlich eventueller unsichtbarer Mängel, anhand einer näheren Analyse. In vielen Fällen kann sich die Zuhilfenahme diverser Untersuchungstechniken als notwendig erweisen: von einfachem Abklopfen (akustische Untersuchung) bis hin zum Einsatz hochmoderner Radar- oder Ultraschalltechniken.
      • Feststellung des maßgeblichen Schadensmechanismus und eventueller mitbeteiligter Schadensmechanismen auf der Grundlage einer eingehenden Analyse aller gesammelten Daten.
    • Bestimmung der Instandsetzungsmethode. Die Instandsetzungsmethode umfasst sowohl die notwendigen (technischen) Maßnahmen als auch die weiteren Umgebungsfaktoren und verfügbaren Budgets.
    • Umsetzung der Maßnahmen, wobei die strukturierte/zertifizierte Art der Realisierung im Vordergrund steht. Zu den einschlägigen Vorschriften gehören unter anderem:
      • NEN-EN 1504. Eine modulare Serie europäischer Vorschriften.
      • BRL 3201-2 (die Anpassung an eine neue Beurteilungsrichtlinie ist in Kürze geplant).
      • Die einschlägigen niederländischen CUR-Empfehlungen, von denen die neue CUR-Empfehlung 118 vor kurzem die älteren Richtlinien 53 (Instandsetzung mit zementgebundenem Mörtel), 54 (Instandsetzung mit Spritzbeton) und 55 (Instandsetzung mit kunststoffgebundenem Mörtel) ersetzt hat. Des Weiteren die CUR-Empfehlung 56 Injizieren (Anpassung in Kürze geplant), die CUR-Empfehlung 45 Kathodischer Korrosionsschutz in Zusammenhang mit der europäischen Norm NEN-EN 12696, die CUR-Empfehlung 20 (Bestimmung der Haftscherfestigkeit) und viele weitere fachverwandte (Vor-)Normen.

    Da Beton buchstäblich überall zur Anwendung kommt, ist das Arbeitsgebiet eines Betoninstandsetzungsunternehmens auch enorm groß: von Wohnungsbaukomplexen und Parkhäusern bis hin zur Schwerindustrie und Straßen- und Wasserbaukonstruktionen. Kurzum, die Betonreparatur ist ein äußerst breit gefächertes Fachgebiet mit einer Vielzahl von Märkten, von denen sich jeder durch eigene Herausforderungen und Chancen kennzeichnet. Die Fachleute von SealteQ sind in dieser komplexen Materie ausgebildet, um Ihnen mit hochwertigen Dienstleistungen und einem nicht zu unterschätzenden Mehrwert als Wissenspartner zur Seite zu stehen.

    Zu unseren Kompetenzen gehören die folgenden Betoninstandsetzungstechniken:

    Traditionelle Betoninstandsetzung von Schäden, die vor allem auf die durch Carbonatisierung verursachte Bewehrungskorrosion oder auf eine unzureichende Betondeckung zurückzuführen sind. Die Anwendung verschiedener manueller Techniken wie Reparaturen mit der Kelle und Ausgießen sowie eine große Vielzahl zertifizierter Produkte. Zementgebundene (CC- oder PCC-)Mörtel und kunststoffgebundene (PC-)Mörtel. Zertifizierte Techniken im Rahmen der EN 1504 CUR-Empfehlung 118 und der BRL 3201.
    Bauliche Instandsetzung oder Verstärkung mit Spritzbeton oder Angießen (mit oder ohne zusätzlicher Bewehrung). Nasses oder trockenes Spritzverfahren, gieß- und pumpfähige Mörtel etc. Zertifizierte Techniken im Rahmen der EN 1504 CUR-Empfehlung 118 und der BRL 3201.

    Bauliche Verstärkungsmaßnahmen oder das Anbringen einer externen Bewehrung wie beispielsweise einer Kohlenstofffaser-Bewehrung oder eingeklebter Stränge oder Stäbe. Diese müssen NEN 8700 und die Bauverordnung erfüllen.

    Rissinjektion sowohl als bauliche Verklebung wie auch als dauerhafter Schutz des Bewehrungsstahls. Zertifizierte Techniken im Rahmen der EN 1504 CUR-Empfehlung 56 und der BRL 3201.

    Wasserdichte Injektion und Anbringen von Dichtungssystemen und wasserdichter Membranen. Zertifizierte Techniken im Rahmen der EN 1504 CUR-Empfehlung 56 und der BRL 3201.

    Anbringen von Verschleiß- und Schutzschichten auf Untergründen und Belastungen unterschiedlicher Art und Größe. Von Kunststoffböden im Wohnungs- und Zweckbau (darunter Parkhäuser und Tiefgaragen inbegriffen) bis hin zu Brückendecken-Membranen und chemisch hochresistenten Abdecksystemen in der Industrie.

    Carbonatisierungshemmende Beschichtungssysteme und ästhetisch hochwertige oder antistatische Abdeckungen sind zusätzliche Bearbeitungsoptionen.

    Kathodischer Korrosionsschutz von Bewehrungsstahl im Falle hoher Korrosivität des Bewehrungsstahls. Findet zumeist Anwendung bei Schäden infolge eingedrungener oder eingemischter Chloride. Sowohl so genannte passive galvanische Schutzsysteme (beispielsweise mit Zinkanoden) als auch aktive stromgesteuerte Systeme mit einem überspannenden Anodensystem oder eingebohrten Anoden.

    Betonreparatie en betonherstel werkzaamheden

    Reparatie van beton bij gedeelten waar betonrot voorkomt.

    This website uses cookies. Using this website means you are okay with this but you can find out more and about how to manage your cookie choices by clicking on the read more link. read more about our privacystatement

    I agreeRead more